Archiv der Kategorie: Filmkritik

Ella Schön Folge 4 – Kritik einer Autistin

Da sich bezüglich der Darstellung der autistischen Figur der Ella Schön zu Glück noch immer nichts geändert hat (wieso das gut ist, beschrieb ich in der Kritik zur vorherigen Folge schon), will ich dieses Mal mehr auf den Umgang von Ella Umfeld mit ihr eingehen. Denn dort gibt es doch ein paar auffällige Punkte

Ella Schön Folge 4 – Kritik einer Autistin weiterlesen

Ich, einfach unvermittelbar? – Folge 2 – Kritik einer Autistin

Was wird hier kritisiert?

Bei „Ich, einfach unvermittelbar“ handelt es sich um eine vierteilige Doku-Reihe des Privatsenders VOX, welche u.A. Autisten bei ihrem Weg in einen passenden Job begleiten will. Die Ausstrahlung erfolgt Dienstags um 23.05, die Folgen sind dann im Anschluss mindestens eine Woche in der Mediathek kostenfrei abrufbar. Die erste Folge habe ich hier kritisiert.

Ich, einfach unvermittelbar? – Folge 2 – Kritik einer Autistin weiterlesen

Atypical (Staffel 1) – Fazit einer Autistin

Aus Gründen habe ich in den letzten Tagen doch noch die Netflix-Serie Atypical geschaut. Ganz ehrlich; Freiwillig hätte ich das sicher nicht getan. Und sei es nur, weil ich Comedys nicht leiden kann (ich sage nachher noch, wieso). Aber wo ich es schon Mal getan habe, möchte ich Mal kurz meinen Eindruck schildern. Atypical (Staffel 1) – Fazit einer Autistin weiterlesen