Alle Beiträge von elodiy

In eigener Sache – Vorübergehende Abschaltung des Zugangs

Hallo zusammen,

ich werde vorläufig meinen Blog auf privat schalten, da es für WordPress als Plattform noch immer extrem unklar ist, ob ein rechts konformes Betreiben eines kostenlosen Blogs mit in Kraft treten des DSGVO überhaupt noch möglich ist. So bietet WordPress.com den Auftragsverarbeitungs-Vertrag nur für zahlende Kunden an … und so leid es mir tut, ich habe kein Geld, das ich hierfür ausgeben kann.

In eigener Sache – Vorübergehende Abschaltung des Zugangs weiterlesen

Und auch Autisten pubertieren …

Was eigentlich selbstverständlich sein sollte, scheint bei manchen Leuten für Verwirrung zu sorgen. Vor einigen Tagen wurde plötzlich das Angebot der Selbsthilfegruppe Rosenheim von einem Pubertätstraining für Jungs im Alter von 11 bis 13 Jahren kritisiert. Mit einer Begründung, die mich nur den Kopf schütteln ließ. Da hieß es auf einmal, ob denn Autisten das überhaupt verstehen könnten, seien sie doch altersmäßig zurück geblieben.

Und auch Autisten pubertieren … weiterlesen

Eine Petition mit zwiespältigen Gefühlen

Vielleicht hat es der ein oder andere schon mitbekommen. In Irland tut Lidl etwas für Autisten. Jeden Dienstag von 18 bis 20 Uhr wird eine für Autisten möglichst angenehme Einkaufssituation geschaffen. Das Licht wird gedimmt, die Scanner an den Kassen sind leiser als gewöhnlich. Auf Musik und Durchsagen wird verzichtet, die Mitarbeiter sind sensibilisiert. Autisten und ihre Begleiter haben sogar Vorrang an der Kasse. Ein sehr guter Ansatz, wie ich finde. Wer meinen Blog liest weiß, dass ich es schon Mal geschafft habe, beim Einkaufen einen Einsatz eines Krankenwagens auszulösen. Einfach, weil ich aufgrund vor Überforderung zusammen gebrochen bin (auch wenn es wohl eine Kombination aus Autismus und zwanghafter Persönlichkeitsstörung war).

Eine Petition mit zwiespältigen Gefühlen weiterlesen

Was soll die ganze Aufregung?

Während ich noch nicht dazu gekommen bin, Teil 2 von Ella Schön zu kritisieren (wobei ich schon verraten kann, dass es mindestens einen dicken Was-ist-das-denn?!-Moment gibt), gab es natürlich diverse Rückmeldungen zur Kritik am ersten Teil. Sowohl bezogen auf meinen eigenen Artikel, als auch insgesamt auf die Kritik von diversen Autisten auf Twitter und Facebook. Was soll die ganze Aufregung? weiterlesen