Archiv für den Monat: Mai 2018

Atypical (Staffel 1) – Fazit einer Autistin

Aus Gründen habe ich in den letzten Tagen doch noch die Netflix-Serie Atypical geschaut. Ganz ehrlich; Freiwillig hätte ich das sicher nicht getan. Und sei es nur, weil ich Comedys nicht leiden kann (ich sage nachher noch, wieso). Aber wo ich es schon Mal getan habe, möchte ich Mal kurz meinen Eindruck schildern. Atypical (Staffel 1) – Fazit einer Autistin weiterlesen

In eigener Sache – Vorübergehende Abschaltung des Zugangs

Hallo zusammen,

ich werde vorläufig meinen Blog auf privat schalten, da es für WordPress als Plattform noch immer extrem unklar ist, ob ein rechts konformes Betreiben eines kostenlosen Blogs mit in Kraft treten des DSGVO überhaupt noch möglich ist. So bietet WordPress.com den Auftragsverarbeitungs-Vertrag nur für zahlende Kunden an … und so leid es mir tut, ich habe kein Geld, das ich hierfür ausgeben kann.

In eigener Sache – Vorübergehende Abschaltung des Zugangs weiterlesen

Und auch Autisten pubertieren …

Was eigentlich selbstverständlich sein sollte, scheint bei manchen Leuten für Verwirrung zu sorgen. Vor einigen Tagen wurde plötzlich das Angebot der Selbsthilfegruppe Rosenheim von einem Pubertätstraining für Jungs im Alter von 11 bis 13 Jahren kritisiert. Mit einer Begründung, die mich nur den Kopf schütteln ließ. Da hieß es auf einmal, ob denn Autisten das überhaupt verstehen könnten, seien sie doch altersmäßig zurück geblieben.

Und auch Autisten pubertieren … weiterlesen